Freitag, 11. September 2020

Stoppt die Maskenpflicht an Schulen und Bildungseinrichtungen

Die physische und psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen  wird durch die Maskenpflicht massiv geschädigt.
In unseren Praxen klagen Kinder und Jugendliche im Zusammenhang mit dem Tragen der Maske über Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, Schwindel sowie Angst- und Panikzustände. Es sind beim Maskentragen auch schon epileptische Anfälle und Kreislau ollapse aufgetreten.
Die Ursache hierfür ist die wissenschaftlich belegte ständige Rückatmung von Kohlendioxid und die damit verbundene Ansäuerung des Blutes und der eintretende Sauersto mangel.

Es gibt einerseits keine wissenschaftliche Studie, die zweifelsfrei belegt, dass die Häufigkeit von Atemwegsinfektionen durch das Tragen von Masken in der Ö entlichkeit verringert werden kann oder, dass Masken, so wie sie hier angeordnet sind bzw. getragen werden, Schutz vor gefährlichen Viren bieten.
Andererseits gibt es Studien, die belegen, dass das Tragen von Masken ernste gesundheitliche und psychosoziale Schäden verursacht.Die Maskenpflicht stellt deswegen den juristischen Tatbestand der Nötigung und Körperverletzung dar!

Der Verein MWGFD e.V. Link https://www.mwgfd.de/ sieht eine Hauptaufgabe darin, Menschen dabei zu helfen, ihre Gesundheit zu erhalten bzw. wiederzuerlangen. Wir können Derartiges deshalb nicht unwidersprochen zulassen!
Die Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) zeigen, dass seit Mitte April kein einziger SARS-CoV-2-Virus mehr in den Sentinelproben nachgewiesen wurde. Seit Mai gibt es kein klinisch relevantes Infektionsgeschehen mehr in Deutschland und nur noch eine verschwindend geringe Anzahl von COVID-19 Erkrankten. Die „epidemische Lage nationaler Tragweite“ ist längst nicht mehr gegeben.

Somit besteht auch kein Grund mehr für die im Rahmen des §5 des Infektionsschutzgesetzes aufgeführten Sondermaßnahmen.
Kinder sind und waren nie ernsthaft gefährdet durch COVID-19. Auch eine Gefährdung der Lehrer durch ihre Schüler ist so gut wie ausgeschlossen. Es ist von einer breiten Hintergrundimmunität auszugehen, denn die T-Lymphozyten von über 80% der Allgemeinbevölkerung können SARS-CoV-2 aufgrund der Verwandtschaft mit anderen Coronaviren bereits erkennen.

Die Maskenpflicht kann nur noch dazu dienen, die Angst vor dem gefährlichen Virus aufrecht zu erhalten und damit auch die Compliance bzgl. der bald kommenden, ebenso unnötigen, gesundheitsgefährdenden „Corona-Impfung“.

Wir „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit Freiheit und Demokratie e.V.“ appellieren deshalb an alle Eltern, derartig sinnlose und krankmachende Maßnahmen an ihren Kindern, dem Wertvollsten, was sie in ihrem Leben anvertraut bekommen haben, nicht zuzulassen und nötigenfalls auch mit Rechtsmitteln zu verhindern!

Informationen bzgl. Rechtsmitteln erhalten Sie z.B. unter:
„Anwälte für Au lärung“: Link https://www.afa.zone/
„Corona-Schadensersatzklage“: Link https://www.corona-schadensersatzklage.de/maskenpflicht-an-den-schulen/
Link https://klagepaten.eu/mund-nasen-masken-juristisch-betrachtet/

Sehende, Hörende und Sprechende - steht auf und fordert euer Geburtsrecht ein!  

Wir brauchen jetzt ein energetisches Feld von hoher Schwingung. Darin ist Leiden, Korruption, Missbrauch und Manipulation aufgehoben. 

In Liebe verbunden 🌈💞
Licht-Herz Simone